Augustine (geb. 19.08.1998):
„Ich unterstütze Manchester United, weil es die beste Mannschaft der Welt ist! England ist deshalb mein Lieblingsland. Ich liebe die Sprache der Briten. Ich liebe Tiere, besonders Hunde und Schafe. Es war schon immer mein Traum Journalist zu werden, wahrscheinlich ein politischer Journalist. Seit MercyHome für uns sorgt, hat dies mein Leben sehr verbessert, besonders meine Ausbildung, Kleidung, Essen und Unterkunft. Ich bereite mich jetzt auf meine westafrikanische Zertifikatsprüfung vor, die ich ablegen muss, damit ich studieren kann. Ich hoffe, das älteste College in Westafrika besuchen zu können – das Fourah Bay College in Freetown. Als Ältester hier bei MercyHome schätze ich die Hilfe und Unterstützung, die ich bekomme, um ein unabhängiger junger Erwachsener zu werden. Ich habe fast täglich Kontakt zu Europa, schicke meine schriftlichen Aufsätze und erhalte konstruktives Feedback. Diese leitende Hand gibt mir das Vertrauen und die Hoffnung, die ich für die Zukunft brauche. Mein Lebensmotto lautet: Sei immer ehrlich und beharrlich.“


Ishiatu (geb. 05.01.1999):
„Die Leute nennen mich die Chefin, auch wenn ich klein bin. Ich mag es, alle Kinder in Schach zu halten und ich bin die geborene Organisatorin. Mir wurde gesagt, ich hätte einen frechen Sinn für Humor und ein ansteckendes Lachen. Ich mag Mathematik und Betriebswirtschaft und möchte Bankkaufmann werden, und ich interessiere mich auch für Catering. Mein Hobby ist Kochen, und ich helfe in der Küche von MercyHome. Momentan bereite ich mich auf die Westafrikanische Zertifikatsprüfung (WASS) vor, die ich für den Hochschulzugang benötige. Ich will an die Njala Universität in Bo. Mein Lebensmotto ist es, ehrlich zu sein und die Gesellschaft zu verändern.“


Momoh (geb. 01.08.2001):
„Ich spiele gerne Fußball und gehe gerne zur Schule. Ich bin sehr ehrgeizig und bin Klassenbester. Ich bin der geborene Entertainer und bekannt für mein markantes Lächeln. Meine Lieblingsfächer sind Wirtschaft und Rechnungswesen sowie Mathematik. Ich möchte am Institute of Public Administration and Management Buchhaltung studieren, damit ich hier in Sierra Leone Buchhalter werden kann. Es war schon immer mein Traum, in einem großen Büro und als Buchhalter zu arbeiten. Eines Tages würde ich gerne reisen, und ich träume davon, Frankreich und vor allem Paris zu besuchen. Meine Hobbys sind Lesen und Tanzen. Es ist eine große Ehre für mich, bei MercyHome zu sein, denn ich habe mein ganzes Leben als Waise gelebt, also sind die anderen Kinder wirklich meine Familie und ich habe ein glückliches Leben hier. Meine Lieblingsfarbe ist blau, weil ich den Chelsea Football Club in England liebe! Ich liebe auch Hunde.“


Ibrahim (geb. 06.01.1993):
„Mein Name ist Ibrahim Barrie. Ich wurde am 6. Januar 1993 geboren. Bevor ich zum Studium nach Freetown zog, lebte ich mit meiner Großmutter in Tokeh Village, in der Nähe meines früheren Arbeitsortes, zusammen mit meinem jüngeren Bruder (10 Jahre) und meiner älteren Schwester, die Anfang 30 ist und bei der Betreuung der Großmutter hilft. Ich war eine Reinigungskraft in einem Strandresort in Tokeh. Ich habe immer gearbeitet, seit ich 2013 gezwungen wurde, die Schule zu verlassen, nachdem meine beiden Eltern gestorben waren. Ich hatte das SSS1-Niveau erreicht, als ich die Schule verließ. Ich wollte immer zurückgehen und meine Ausbildung beenden. Jetzt habe ich beschlossen, dass es Zeit ist, zur Schule zurückzukehren, weil ich Buchhaltung studieren will. Mein Ziel ist es, in einer Bank zu arbeiten, aber ich habe auch viel höhere Ziele; ich hoffe, eines Tages Finanzminister meines Landes zu werden! In meiner Freizeit (die begrenzt ist!) spiele ich gerne Fußball und höre Musik. Ich gehe auch gerne mit Freunden aus. Mein Lebensmotto ist ‚Better days ahead‘.“


Abdul (aka “Dulish”) (geb. 21.12.1994):
„Mein Name ist Abdul Turay. Ich wurde am 21. Dezember 1994 geboren. Ich komme aus Tokeh Village, wo ich früher mit meiner Mutter, meinen Schwestern und Brüdern zusammenlebte. Die Familie ist mir so wichtig, weil sie mich erzogen hat, und sie gibt mir den besten Rat, wenn ein Problem auftritt. Ich konnte meine Ausbildung nicht beenden, nachdem mein Vater gestorben war, und ich bin 2012 nach Erreichen des SSS3-Niveaus ausgeschieden. Ich habe kürzlich meinen Job verloren, also entschied ich mich, dass es der richtige Zeitpunkt war, wieder zur Schule zu gehen. Ich interessiere mich leidenschaftlich für Musik, also möchte ich das zusammen mit Multimedia studieren, um Musikproduzent und professioneller Musiker zu werden. Ich liebe es, Lieder zu singen und zu komponieren, und ich habe das Glück, dass ich sie vor einem Live-Publikum aufführen kann. Mein Künstlername ist „Dulish“ (schau mich auf YouTube an)! In meiner Freizeit spiele ich auch gerne Fußball. Ich teile das gleiche Lebensmotto wie mein bester Freund Ibrahim: ‚Better days ahead‘.“